Filtern nach
Filtern nach
Marke
Preis
  • 12,00 € - 130,00 €

Hundeschuhe

Filtern nach
1 - 7 von 7 Artikel(n)

Warum Hundeschuhe?

Sport, Freizeit, Wanderungen: Hundeschuhe beugen Verletzungen vor

Grundsätzlich läuft der Hund auf seinen eigenen vier Pfoten am besten. Jedoch gibt es Situationen im Leben eines Hundes, bei denen das Tragen von Hundeschuhen und Hundesocken von Vorteil ist um die empfindlichen Ballen, Krallen und Zwischenzehenräume des Hundes vor Verletzungen zu schützen. Pfotenschutz benötigt dein Liebling beispielsweise bei sportliche Aktivitäten (Schutz der Pfoten gegen Aufschürfen), Überqueren von scharfkantigen Steinen (Bergwanderung), Gitterroste (Treppen, Brücken), heißer Untergrund (Straßen im Sommer), Schutz vor Streusalz, Eis und Schnee um das Bilden von Eisklumpen zwischen den Zehen zu verhindern, Hunderettungsstaffeln (Schutz der Pfoten vor Glas, spitzen Gegenständen), Schutz von verletzten Pfoten oder sensibler Pfoten die oft zu Rissen und Blutungen neigen, Gelenkserkrankungen bei denen der Hund eine Pfote nicht mehr richtig anheben kann und so beim normalen Gehen aufschürft. Das Anti-Rutsch Profil der Hundeschuhe sorgt auf glattem Untergrund (Fliesen, Treppenstufen, Glatteis) für besseren Halt und Sicherheit. Du siehst, Hundeschuhe machen durchaus Sinn und sind keineswegs nur ein Accessoire. 

Welche Hundeschuhe sind für meinen Hund geeignet?

Es gibt unterschiedliche Modelle: Hundeschuhe mit fester Sohle (mit Anti-Rutsch Profil) und Hundeschuhe aus festem Nylonmaterial. Beide Varianten werden mit Klettverschluss geschlossen und bieten dadurch einen festen Halt. Ein Hundeschuh mit fester Sohle (Grip Trex mit Anti-Rutsch Sohle) bietet dem Hund sehr guten Grip und zuverlässigen Schutz vor scharfkantigen Gegenständen und somit vor Verletzungen. Nylon Hundeschuhe sind leichter anzuziehen und auch mit einem Verband kombinierbar, falls bereits eine Verletzung der Hundepfote existiert und verbunden werden muss. Die verwendeten Materialien sind wasserabweisend, atmungsaktiv und sehr robust. 

Um einen guten Sitz der Hundeschuhe zu gewährleisten, muss die Pfote deines vierbeinigen Freundes genau vermessen werden. Das erreichst du, indem du eine Pfote auf ein Blatt Papier stellst und die gegenüberliegende Pfote anhebst. Nun kannst du mit einem Stift um die Pfote herum zeichnen und dann die breiteste Stelle messen. Bitte vermesse Vorder- und Hinterpfoten. Oft benötigen Hunde an den Hinterläufen eine kleine Größe in den Boots. 

Wie ziehe ich Hundeschuhe an?

Der einzelne Hundeschuh wird über die Hundepfote gestülpt. Manche Hunde brauchen etwas Gewöhnung, denn oft sind sie sehr kitzelig an ihren Ballen. Hundeschuhe werden mit einem elastischen Klettverschluss über der Hundepfote stramm anliegend verschlossen. Dabei ist zu beachten, dass der Pfotenschutz nicht einschnürt. Die Passform, egal ob bei Nylon- oder festem Hundestiefel, sollte so gewählt sein, dass die Hundepfoten genug Freiraum haben, um sich spreizen zu können. Um das Anziehen von einem festen Hundeschuh zu vereinfachen, können zusätzlich Hundesocken verwendet werden. Die Hundesocken verhindern gleichzeitig bei langhaarigen Rassen, dass Einklemmen von Fell im Klettverschluss der Boots und dienen zusätzlich als Kälteschutz. Die Hundesocken sind allerdings nicht solo zu verwenden. In der Wohnung sind sie zu glatt und dein Hund würde auf den Hundesocken ausrutschen. Für draußen sind sie nicht geeignet, der Stoff wäre durch den harten Asphalt schnell zerrissen.

Einheitliches Gangbild mit Hundeschuhen

Die meisten Hunde sind anfangs irritiert und fühlen sich sichtlich unwohl mit ihrem neuen Kleidungsstück. Aber mit viel Geduld und Spaß ist die Zeit der Eingewöhnung schnell überwunden. Um ein möglichst gleichmäßiges Gangbild zu erhalten, solltest du entweder alle 4 Pfötchen booten oder immer paarweise. Steckt nur eine Pfote in Hundeschuhen, besteht die Gefahr der ungleichmäßigen Belastung, was zu Muskelkater oder Verspannungen führen kann. Das wollen wir selbstverständlich vermeiden.

Der Hundeschuhtanz

Du hast also entschieden, dass dein Liebling Hundeschuhe als Pfotenschutz benötigt. Also bestellst du diese bei uns im Marken Shop, öffnest voller Vorfreude den Karton und rufst deinen Hund zur Anprobe. Eher unwillig hält dir dein Vierbeiner seine Pfote hin und lässt das Anziehen der Hundeschuhe über sich ergehen. Und nun passiert es: große Augen, ein fragender Blick, der Hund erstarrt zu einem Eisblock. Durch Locken kannst du ihn zu ein paar kleinen Schritten motivieren. Doch der Hund schüttelt die Pfoten, hebt sie in die Luft. Er tanzt den "Hundeschuhtanz". Keine Sorge, dass ist eine völlig normale Reaktion deines Hundes. Schließlich trägt er gerade zum ersten Mal in seinem Leben Hundeschuhe und muss sich erst an seinen neuen Pfotenschutz gewöhnen.

Wie gewöhnst du deinen Hund an Hundeschuhe?

Hunde benötigen eine gewisse Zeit, um sich an das Tragen von Booties zu gewöhnen. Auch wenn es anfangs so aussieht, als würde es nie klappen. Mit etwas Geduld und vielen positiven Erfahrungen wird dein Hund bald wie selbstverständlich in seinen Hundeschuhe laufen. Wie du den "Moonwalk" deines Hundes minimieren kannst, erklären wir dir hier:

  1. Nicht lachen: Auch wenn es schwerfällt, aber es verunsichert deinen Hund.
  2. Lieblingsaktivität dient der Ablenkung: Motivation ist schließlich alles! Lasse deinen Liebling Hundeschuhe auf einem kurzen Spaziergang oder beim Apportieren von Spielsachen tragen. Fange mit zwei Pfoten an (paarweise). Die Länge der Spaziergänge kannst du stückchenweise verlängern. Aber bitte immer in kleinen Etappen. Erst 5 Minuten, dann 10 usw. Gib deinem Hund Zeit. Er soll das Tragen der Hundeschuhe mit schönen Aktivitäten positiv verbinden. 
  3. Habe viel Geduld: Es kann eine Zeit dauern, bis der Hund "völlig normal" mit seinen Hundestiefeln läuft.
  4. Schuhe einlaufen: Hunde müssen sich langsam an Hundeschuhe gewöhnen. Genauso wie wir Menschen ist es wichtig die Schuhe in kleinen Etappen einzulaufen. Niemand kauft sich ein paar neue Wanderschuhe und besteigt damit einen Gipfel, ohne die Schuhe vorher auf kurzen Strecken getragen zu haben. 
  5. Stelle sicher, dass die Hundeschuhe passen: Messe sorgsam die Pfote deines Hundes (Vorder- und Hinterpfote separat). Dafür stellst du eine Pfote auf ein weißes Blatt Papier. Achte darauf, dass dein Hund die Pfote belastet oder hebe das gegenüber liegendem Bein sanft an. Nun zeichnest du mit einem Stift um die Pfote herum. Am Abdruck kannst du nun die breiteste Stelle messen. Gehe bitte nicht davon aus, dass dein 50kg Hund auf jeden Fall die größte Schuhgröße hat. Es ist durchaus möglich, dass er an den Hinterpfoten die Größe S benötigt. Denn generelle Körpergrößen übertragen sich nicht auf die Pfoten- und Schuhgröße. 
  6. Verwende Hundesocken: Boot Liners (Socken für Hunde) verbessern den allgemeinen Sitz der Hundeschuhe und erhöhen den Tragekomfort. Bei langem Fell schützen sie auch vor dem Einklemmen des Fells in den Klettverschluss. Die Liners schützen vor jeglichen potentiellen Abschürfstellen, isolieren und transportieren die Feuchtigkeit nach außen.

Hundeschuhe perfekt eingelaufen? Das Abenteuer kann beginnen

Wenn dein Liebling sich bereits gut an seine Hundeschuhe gewöhnt und diese eingelaufen hat, steht eurem bevorstehenden Abenteuer nichts mehr im Wege! Du kannst den Pfotenschutz prophylaktisch tragen lassen, oder den Hundeschuh für den Fall der Fälle bei dir tragen. Auf Wanderungen oder Dogtrekking Touren durchaus empfehlenswert. Aber auch im Winter, bei Schnee und Eis, macht eine prophylaktische Anwendung von Schuhen durchaus Sinn.

Überprüfe nach ein paar Minuten noch einmal den Sitz der Hundeschuhe und passe den Pfotenschutz mit dem Klettverschluss noch einmal etwas an, dann wird dein Hund seinen Hundeschuh auch nicht verlieren, egal wie schnell er mit seinem Pfotenschutz auch rennen mag.

Hundeschuhe: hier im Marken Shop bestellen

Du hast die Pfoten deines Hundes bereits vermessen und willst nun Hundeschuhe bei uns im Shop bestellen? Dann vergleiche den gemessenen Wert mit den Größenangaben in der Tabelle. Sollte dein Hund genau zwischen zwei Größen liegen, kannst du uns gerne kontaktieren. Wir helfen dir gerne bei der Auswahl der geeigneten Hundeschuhe und passenden Hundesocken. Bei den Grip Trex Hundeschuhen bedarf es zwar einer längeren Eingewöhnungsphase als bei den Nonstop dogwear Solid Booties, aber sie halten auch eine ganze Weile länger.  Ab einem Bestellwert von 29,00€ ist der Versand innerhalb Deutschlands frei. 

Pfotenschutz in verschiedenen Farben

Die Hundeschuhe von Ruffwear (mit Anti-Rutsch Sohle) sind in den Farben schwarz, rot oder blau erhältlich. Auch den Pfotnschutz von Non-stop dogwear erhältst du in schwarz und rot.

Folgen Sie uns auf Instagram
Kann keine Verbindung zu Instagram herstellen, oder Sie sind nicht berechtigt, Medien von Instagram abzurufen.
Kein Medium

Einstellungen

Teilen

Menü

Erstelle einen kostenlosen Account um "geliebte" Produkte zu speichern.

Registrieren

Erstelle einen kostenloses Konto, um Wunschlisten zu verwenden.

Registrieren