Wandern mit Hund

Filtern nach
116,90 € (inkl. MwSt.) Unser bisheriger Preis 131,90 € zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Reduced price-15,00 €
(1)
✔ großer Haltegriff im Rückenbereich✔ gut gepolstert✔ zwei Befestigungsmöglichkeiten für die Leine✔ Reflexstreifen ✔ 5 Verstellmöglichkeiten✔ seitliche Taschen✔ ausbruchssicher✔ für den Profi-Bereich geeignet✔ alle...
1 - 18 von 63 Artikel(n)

Wandern mit Hund

Wandern mit Hund bietet dir eine sehr schöne Möglichkeit, die Natur gemeinsam zu erleben und zu entdecken. Wandern ist ein "entschleunigendes" Erlebnis für Mensch und Hund. Du kannst die Hektik und den Alltag hinter dir lassen, hier und da verweilen, den Ausblick genießen, die Füße in klaren Wasser eines Baches kühlen, etwas essen und entspannen. Wandern mit Hund ist zu jeder Jahreszeit möglich, denn jedes Wetter hat seinen Reiz und taucht die Natur in neue Farben und ein ständig wechselndes Erscheinungsbild.

Wir können die Trekking Touren unserer Kondition und unserem Können ganz individuell anpassen. Wer regelmäßig wandert gewinnt spielend leicht an Fitness und verliert sogar ganz nebenbei ein paar Pfund. Hundewandern trainiert aber nicht nur unseren Körper, Wandern auf kurzen Strecken oder sogar Wanderreisen tuen auch unserer Seele gut. Ob im Urlaub, am Wochenende, im Tal, durch den Wald, hinauf auf den Berg, über mehrere Tage oder nur für ein paar Stunden. Beim Wandern kann man so richtig abschalten, klare Gedanken fassen, sich selbst finden, dass Hier und Jetzt genießen und gemeinsam mit dem Hund, den besten Freund, schöne Abenteuer erleben 

Wandern mit Hund mit der richtigen Ausrüstung

Die richtige Ausrüstung trägt erheblich am Spaß auf den Wandertouren teil. Die Ausrüstung sollte natürlich möglichst funktional und bequem sein. Schuhe und Rucksack müssen einfach perfekt sitzen, sonst ist die Freude schnell vorbei. Auf Bequemlichkeit und Funktionalität solltest du ganz besonders achten, wenn du einen Wander Urlaub über mehrere Tage planst. Genauso geht es natürlich unserem vierbeinigen Begleiter. Wir sind für unseren Vierbeiner verantwortlich. Daher müssen wir unbedingt darauf achten, dass sein Hundegeschirr oder der Hunderucksack gut sitzen und nicht scheuern. Sonst wird der Hund schnell die Freude an den gemeinsamen Ausflügen und dem gemeinsamen Wanderurlaub verlieren. Sehr ungünstig, wenn das am zweiten Tag der Hütten Tour passiert, dass der geliebte Vierbeiner nicht mehr weiter gehen mag oder kann.

Welche Ausrüstung benötigst du für eine Wanderung mit Hund?

Am besten und sichersten ist dein Hund ein einem Geschirr unterwegs. Hundegeschirre eignen sich aus Sicherheitsgründen viel besser zum Wandern als ein Hundehalsband. Bei Bergwanderungen empfehlen wir ein ausbruchsicheres Hundegeschirr beispielsweise das Web Master Harness von Ruffwear. Diese Geschirre bieten dir außerdem einen praktischen, gut erreichbaren Griff am Rücken um deinen Hund über Hindernisse zu heben oder ihn schnell und sicher festhalten zu können. Idealerweise verwendest du eine Wanderleine, die du um die Hüfte tragen oder am Rucksack befestigen kannst. Diese Leinen haben eine mittlere bis größere Länge und bieten deinem Hund mehr Freiraum, um die Gegend zu erkunden ohne dass du ihn ableinen musst. Gerade in den Bergen ist das ein hoher Sicherheitsaspekt. Positiver Nebeneffekt: Du hast die Hände frei. Wenn du es etwas bequemer magst, kannst du auch einen Hüftgürtel verwenden, an dem die Hundeleine befestigt wird. Je nach Länge deiner Tour reicht die Gürteltasche völlig aus, um kleines Gepäck zu verstauen. Dein Rucksack kann also zu Hause bleiben.

Wanderreisen mit Hund

Bergwandern mit Hund über mehrere Tage und längere Strecken von Hütte zu Hütte findet immer mehr Begeisterung. Gerade bei uns in  Oberbayern und in den Voralpen ist ein Wanderurlaub mit den Vierbeinern sehr beliebt. Die Alpen bieten uns verschiedene Schwierigkeitsgrade, pfotenfreundliche Wanderwege und eine schöne Auswahl an bewirtschafteten Hütten zum Übernachten oder Rasten am Berg. Du solltest aber unbedingt im Vorfeld prüfen, ob du mit deinem Hund in der Hütte übernachten darfst. Nicht in allen Hütten sind vierbeinige Übernachtungsgäste willkommen. Checke daher immer vorab, ob du deinen Vierbeiner mitnehmen darfst.

Wenn du noch Anfänger bist und dir mehrtägige Wanderungen zu schwer sind und du nicht auf Komfort verzichten willst, kannst du auch deine Nächte im hundefreundlichen Hotel oder einer Ferienwohnung verbringen. Viele Hotels bieten die schönsten Unterkünfte für Wanderer mit Hund an. Nachts habt ihr dann genügend Zeit euch im bequemen Bett von den Strapazen der Tour zu erholen. Mehrbettzimmer in den Hütten sind eben auch nicht jedermanns Sache. Frisch gestärkt und gut erholt geht es dann morgens wieder in die Berge.

Wie bereitest du dich und deinen Vierbeiner auf Wanderreisen vor?

Damit dein Aktivurlaub ein voller Erfolg wird, solltest du dich und deinen vierbeinigen Begleiter auf längere Touren vorbereiten. Planst du eine Wanderung in den Alpen, kommen zur Länge der Strecke noch das Überwinden von Höhenmetern hinzu. Denn die Hütten liegen meist auf dem Berg und müssen erst über teils steile Pfade erreicht werden. Um ausreichend Kondition und Ausdauer zu erlangen, solltet ihr regelmäßig wandern gehen und auch schon längere Touren problemlos gemeistert haben. Hier noch ein paar Tipps von uns: Ausgedehnte Spaziergänge bilden eine gute Basis zum Aufbau der Grundkondition. Habt ihr eine gute Kondition erreicht, können Länge und Schwierigkeitsgrad der Touren stetig angehoben werden. Du wirst schnell merken, dass du viel leichter und schneller den Berg rauf kommst, also noch vor ein paar Wochen. Auch dein Vierbeiner muss sich an das Laufen von langen Strecken gewöhnen. Damit es deinem Hund auch nicht langweilig wird, kannst du zusätzlich mit ihm zusammen die Trittsicherheit trainieren. Nutze umgestürzte Bäume, kleine Felsen, Bachläufe und Wurzeln zum Üben. 

Wenn ihr auf freilaufende Kühe stoßt, führe deinen Vierbeiner unbedingt angeleint und zügig an ihnen vorbei. Wenn die Möglichkeit besteht, gehe um die Kuhherde herum. Insbesondere, wenn Kälber mit in der Herde sind. 

Wanderreisen planen

Ihr beide seid nun so richtig fit und plant eine Wanderung in den Alpen über mehrere Tage? Dann kommen wir nun zum Ausrüstungscheck für Mensch und Hund. Was benötigst du, wenn du eine Wanderreise machst? Was benötigt dein Hund? Hast du dich im Vorfeld über Hütten, Unterkunft und Leinenpflicht informiert? Deutschland, Italien und Österreich bieten uns beste Voraussetzungen zum Wandern. Hier haben wir für dich eine kleine Reise Checkliste zusammengestellt.

Ausrüstung für deinen Hund:

  • EU Heimtierpass
  • Hunde Reisefutter
  • Ausreichend Wasser
  • Faltbarer Hundenapf
  • Hundereisebett
  • Erste-Hilfe-Set
  • Wander Geschirr
  • Hundehalsband
  • Wanderleine
  • Medikamente, falls nötig
  • Zeckenschutz, Zeckenzange
  • Je nach Land: Maulkorb
  • Hundeschuhe
  • Handtuch
  • Leckerlis
  • Ersatzleine (kurz)

Ausrüstung für dich:

  • Regenkleidung
  • Ausweis
  • Erste-Hilfe-Set
  • Ladekabel Handy
  • Wechselkleidung
  • Stirnlampe
  • Blasenpflaster
  • Riegel, Snacks, ausreichend Trinkwasser
  • Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
  • Hüttenschlafsack
  • Feuerzeug
  • Handtuch
  • Körperpflege-Produkte

Beachte: Außerhalb von Deutschland benötigt dein Hund vielleicht ein Gesundheitszeugnis, Maulkorb und auf jeden Fall einen gültigen Impfausweis. Informiere dich einige Wochen vorher, bevor du deine Wanderreise mit deinem Vierbeiner außerhalb von Deutschland planst. 

Lust bekommen zu wandern?

Du hast nun so richtig Lust auf lange Touren oder eine Wanderreise mit deinem Hund bekommen? Dann wirst du bei uns im Shop alles finden, was du für eine lange oder kurze Tour benötigst. Du bist unsicher, was du für deinen Hund brauchst und welche Ausrüstung sinnvoll ist? Dann lass dich einfach von uns beraten! Zögere nicht uns anzusprechen!

Wandern mit Hund in Bayern

In regelmäßigen Abständen bieten wir hundefreundliche Touren in kleinen Gruppen in Oberbayern an. Wir erkunden zusammen die Alpen und Umgebung an. Die Wanderstrecken werden von uns persönlich vorab abgelaufen und auf Hundetauglichkeit geprüft. Denn nicht alle Wege in den Alpen sind für Hunde geeignet. Treppen, Klettersteige und Hängebrücken können schnell das Ende der Wanderung bedeuten. Unsere Touren haben in der Regel eine Länge von 7 bis 30 Kilometer, so sollte für jedes Mensch-Hund-Team eine geeignete Wanderung dabei sein. Sie führt mal durchs Tal, mal rauf auf den Berg. Nach Möglichkeit, Strecke und Ausflugszielen planen wir auch eine Rast in einer der schönen Hütten. Bei unseren Wanderungen hast du auch die Möglichkeit, ganz unverbindlich, einen Teil unserer Ausrüstung mit deinem Hund zu testen. Sei es ein Hundegeschirr, ein Hunderucksack oder eine Wanderleine. Wo findest du die Termine unserer Wanderungen? Bei uns auf der Seite unter folgendem Link , aber auch bei Facebook oder Instagram. Bei uns auf der Seite unter folgendem Link , aber auch bei Facebook oder Instagram. 

Einstellungen

Teilen

Menü

Erstelle einen kostenlosen Account um "geliebte" Produkte zu speichern.

Registrieren

Erstelle einen kostenloses Konto, um Wunschlisten zu verwenden.

Registrieren