Tipps gegen Angst an Silvester

Geschrieben am4 Jahre vor durch 1833
Love0

Silvester ist für viele Hundebesitzer ein heikles Thema. Viele unserer Haustiere verfallen bei dem Krach der Böller und Raketen regelrecht in Panik. Somit wird der Jahreswechsel zum absoluten Stress für Hund und Halter. Damit dein Hund Silvester gut - oder zumindest besser als sonst - übersteht, geben wir dir hier ein paar Tipps zur Hand.

Wie du die Angst reduzieren kannst

Viele Hundehalter machen sich schon viele Tage vorher Gedanken, wie sie ihrem Liebling die Tage um Silvester und natürlich die Silvesternacht erleichtern können. Vor allem solltest du selber versuchen, so ruhig und entspannt wie möglich zu bleiben, denn dein Hund wird deine Anspannung spüren, was ihn noch mehr verunsichern kann. 

Sanfte Methoden

Bachblüten: (benannt durch ihren Entdecker Dr. Edward Bach) und homöopathische Präparate sind frei verkäuflich und versprechen Linderung. Für Silvester gibt es spezielle Essenzen, die am besten von einem erfahrenen Tierarzt oder Tierheilpraktiker zusammengemischt werden. Man sollte bereits einige Wochen vor dem angstauslösenden Ereignis mit der Verabreichung beginnen.

Desensibilisierung mit einer Geräusche CD: Das Training sollte bereits einige Woche vor Silvester beginnen. Dabei werden die Silvester-Geräusche anfangs bei sehr geringer Lautstärke abgespielt. In kleinen Schritten soll die Lautstärke dann erhöht werden. Wichtig ist dabei: der Hund muss dabei entspannt sein. Beunruhigen ihn die Geräusche, wird die Lautstärke wieder reduziert.

TTouch oder TTeam: (ursprünglich entwickelt von Linda Tellington-Jones) ist eine spezielle Art der Berührung, um Spannungen und Angstzustände zu lösen. Die Selbstheilungskräfte des Hundes sollen dabei angeregt werden. Um dies zu erlernen, sollte man sich an einen Trainer wenden, der diese Methode beherrscht.

Schnüffelrasen: Mancher Hund lässt sich mit hochkonzentrierter Arbeit ablenken. Beim Suchen und Schnüffeln wird der Hund artgerecht ausgelastet, er baut Stress ab, feiert Erfolgserlebnisse (mit dem Finden des Leckerchens), erntet Lob und steigert dabei sein Selbstvertrauen. Die Bindung zwischen Hund und Halter wird gestärkt und vertieft. Da das Suchspiel unseren Hunden große Freude bereitet, werden die Vierbeiner gerne unserer Spielaufforderung folgen. Mit einem gemeinsamen Spiel steigern wir die Kondition und Konzentration, eine wichtige Voraussetzung für den Silvesterabend. Aus diesem Grund erhöhen wir bereits ein paar Tage vor Silvester die Zeitspanne pro Spieleinheit. Um unseren Hund während des Feuerwerks aktiv beim Schnüffeln auf dem Schnüffelrasen zu halten, dürfen an dem Abend auch sehr gerne ganz besondere Leckerchen zum Einsatz kommen. Während der Silvesterknallerei wird unser Hund die für ihn furchteinflößende Knallerei zwar wahrnehmen, aber da er gelernt hat, dass die Leckerlisuche auf dem Schnüffelrasen gemeinsam mit uns etwas ganz Tolles ist, wird er sich gerne weiter davon ablenken lassen und hochkonzentriert den Schnüffelrasen nach den versteckten Leckereien absuchen. Der Schnüffelrasen kann so auch bei Gewitter-Angst verwendet werden.

Unsere Tipps für Silvester

  • Lasst euren Hund schon an den Tagen vor Silvester nicht von der Leine! Zu groß ist die Gefahr, dass der Hund sich durch einen Knaller so sehr erschreckt und panikartig weg läuft. Selbst der besterzogene Hund ist dann nicht mehr zu bremsen. Im schlimmsten Fall rennt er auf die Straße und wird von einem Auto erfasst oder rennt so weit weg, dass du ihn nicht mehr findest. Dann besteht die Gefahr, dass der Hund an Silvester alleine im Wald umher irrt.
  • Wähle, nach Möglichkeit Zeiten für deine Gassirunde aus, an denen es „sicherer“ ist. Vormittags und gegen Mittags werden oft weniger Böller geworfen als zu späteren Stunden. Wähle eine Strecke, die von Wohngebieten etwas weiter entfernt ist. Im Wald werdet ihr eher Ruhe haben.
  • Manchen Hunden hilft es, wenn sie in der Silvesternacht in abgedunkelten Räumen sitzen und die Lichtblitze am Himmel nicht sehen können. Nach Möglichkeit lässt du die Rollläden deiner Fenster runter oder ziehst die Gardienen zu.
  • Eventuell schafft eine Hundebox einen möglichen Rückzugsort für Deinen Hund. Voraussetzung hierfür ist aber, dass der Hund an die Box gewöhnt ist. Um sie zusätzlich abzudunkeln, kannst du einen Teil der Box mit einer Decke zuhängen. So schafft man ein Gefühl einer sicheren Höhle.
  • Der ein oder andere Hund lässt sich zum Zeitpunkt der Knallerei auch mit einem tollen Spiel oder ganz besonderen Leckereien ablenken. Wenn die Angst nicht zu groß ist und der Hund nur eine Verunsicherung zeigt, kann dies helfen.
  • Bleibe in jedem Fall bei deinem Hund. Lass ihn unter gar keinen Umständen alleine! Er braucht dich jetzt! Bemitleide ihn aber nicht zu sehr, die Angst könnte durch dein Verhalten verstärkt werden. Aber niemand kennt deinen Hund so gut wie du selbst. Man entwickelt ein Gefühl dafür, wie viel Trost der Hund braucht.
  • Vielleicht kennst du einen schönen Aussichtspunkt, der weit genug von dem Krach entfernt ist. Deinem Hund fällt es sicher leichter, nicht genau mittendrin zu sein und das Schauspiel aus der Ferne zu beobachten. So könnt ihr euch das Feuerwerk ansehen, auf das neue Jahr anstoßen, und euer Hund spielt, natürlich angeleint! neben euch auf der Wiese.
  • Lade gleichgesinnte zu dir nach Hause ein und feiert hundegerecht Silvester, die Geborgenheit in einem großen Rudel kann helfen
  • Zünde selber keine Raketen oder Böller, auch andere Tiere werden es dir danken.

Vorbeugen ist besser

Dein Hund hat bisher keine Angst vor dem Krach, den Lichtblitzen und dem eigenartigen Geruch? Das ist hervorragend! Dann könnt ihr euch entspant auf den Jahreswechsel freuen. Achte jedoch darauf, dass Silvester bei deinem Hund gut in Erinnerung bleibt. Halte Abstand zu Böllern und Raketen die vielleicht in der Nachbarschaft gezündet werden. Vorsichtshalber solltest du deinen Hund an den Tagen vor und nach Silvester bei deinen Spaziergängen trotzdem an der Leine lassen. Geht ein Böller unerwartet in der Nähe hoch, kann sich dein Hund erschrecken und weglaufen.

Wir wünschen dir und deinem Liebling einen guten Start ins neue Jahr!

Hinterlasst uns doch einen Kommentar, wie ihr die Silvesternacht mit eurem Hund verbringen werdet.

Foto Quelle://  Knauders Best 

Einstellungen

Teilen

Menü

Erstelle einen kostenlosen Account um "geliebte" Produkte zu speichern.

Registrieren

Erstelle einen kostenloses Konto, um Wunschlisten zu verwenden.

Registrieren