Camping mit Hund

Filtern nach
1 - 18 von 19 Artikel(n)

Camping mit Hund

Hundefreundliche Campingplätze erhöhen den Spaß bei Camping mit Hund.

Urlaubszeit ist Reisezeit! Viele Hundebesitzer verbringen ihren Urlaub beim Camping, zusammen mit dem Vierbeiner. Wie wäre es mit einem Roadtrip im Camper mit spontanem wild Camping am Strand, am See, in den Bergen oder auf einem hundefreundlichen Campingplatz. Tagsüber an einem schönen Platz anhalten, wandern, die Gegend erkunden, an den Strand gehen oder im See schwimmen. Abends gemeinsam am knisternden Lagerfeuer sitzen, den Grillen zuhören und die Abenteuer des Tages Revue passieren lassen. Die Menschen genießen ihren Rotwein, der Hund liegt, genüsslich an einem Ochsenziemer knabbernd, auf seiner Outdoor Hundedecke und rollt sich irgendwann zum schlafen ein. Ein perfekter Tag geht zu Ende. Gut ausgeschlafen können die nächsten Abenteuer in Angriff genommen werden.

Voller Vorfreude beginnen wir unseren Urlaub zu planen und hundefreundliche Campingplätze zu suchen. Wo soll es denn überhaupt hin gehen? Gibt es besonders hundefreundliche Campingplätze in Europa? Verbringen wir unseren Urlaub in Deutschland oder zieht es uns zum Campen zu unseren Nachbarn nach Österreich, Frankreich, Luxemburg, Belgien, Niederlande, Polen, Tschechien, Dänemark oder in die Schweiz, oder führt die Reise vielleicht noch weiter weg? Wollen wir uns am Strand im Sand räkeln oder reicht ein See mit Campingplatz?

Ein Camping Urlaub mit Hund bedarf einiger Vorbereitung. Nicht nur in Bezug auf hundefreundliche Campingplätze oder die Hunde-Ausrüstung, sondern natürlich auf die Bestimmungen der Länder, die wir besuchen wollen. Sind bestimmte Impfungen erforderlich, muss der Vierbeiner gechipt oder tätowiert sein, ist ein Heimtierausweis pflicht, wird ein Maulkorb gefordert, gibt es Einschränkungen oder sogar Verbote für bestimmte Hunderassen? Achtung, nicht nur die Bestimmungen des Landes, in dem wir unseren Campingurlaub verbringen wollen spielen eine Rolle. Einige Länder welche nur durchquert werden müssen, haben besonders strenge Regeln. Gerade Länder wie Dänemark oder Frankreich sind besonders streng. Bitte früh genug informieren, entsprechende Dokumente und Zubehör besorgen und Impfungen frühzeitig verabreichen lassen.

Wenn alle geforderten Punkte für eine Ein- oder Durchreise geklärt und erledigt wurden, kann die Urlaubsplanung endlich in die Phase übergehen, die Spaß macht. Schmökern nach der richtigen Ausrüstung für den gelungenen Camping Urlaub mit Hund!

Welche Ausrüstung brauchst du für Camping mit Hund?

Welche Ausrüstung du benötigst, wenn du mit deinem Vierbeiner campen gehst, hängt natürlich ganz davon ab, was du für euch beide geplant hast. Seid ihr eher spartanisch oder vielleicht mit einem Luxus Camper unterwegs? Verbringt ihr die Nächte im Zelt, im Camper oder im Biwak unter freiem Himmel oder fahrt ihr definitiv Campingplätze an und baut dort ein Zelt auf? Fahrt ihr mit dem Camper von Campingplatz zu Platz, oder legt ihr weite Strecken zu Fuß zurück und seid somit auf sehr leichtes Gepäck angewiesen? Besonders hochwertige und leichte Materialien benötigen bei kleinem Packmaß wenig Platz und bieten bei geringem Gewicht dennoch hohen Liegekomfort und gute wärmende Eigenschaften. Angenehme Ruhephasen sind bei einem gemeinsamen Urlaub in beengtem Raum ein wichtiger Aspekt, damit die Stimmung gut bleibt. Zusammen eingekuschelt auf Isomatte und Schlafsack hat einfach was schönes, oder? Doch wo schläft dein Hund am besten? Leichte und bequeme Schlafsäcke und Isomatten gibt es auch für Hunde. Sie haben den Vorteil, dass sie mehrere praktische Dinge miteinander kombinieren. Es gibt Hunde, die lieben es, sich in einem Schlafsack zu verkriechen, so als sei es eine Höhle. Wieder andere Vierbeiner können es gar nicht leiden, zugedeckt zu sein. Für diese Artgenossen eignen sich die komfortablem Hundedecken mit besten thermischen Eigenschaften besonders gut. Diese Decken dienen natürlich nicht nur im Urlaub beim Camping als Liege-Platz, sondern werden ganzjährig für einen bequemen Schaf sorgen. Ob zu Hause, bei Besuchen bei Freunden, im Hotel oder im Kofferraum als Schlafdecke.

Aber bei einem Campingurlaub mit Hund, wird nicht nur geschlafen. Gehen wir also etwas auf die Ausrüstung für die täglichen Aktivitäten ein. 

Hunde können sehr gut helfen, einen Teil der Ausrüstung zu tragen. Dafür gibt es spezielle Hunderucksäcke. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Modelle. Einige bieten die Möglichkeit, die Packtaschen abzunehmen, so dass der Hund das Geschirr ohne Packtaschen tragen kann. Entweder bei einer Rast während einer Wanderung, oder aber im Alltag, wenn keine Packtaschen benötigt werden. Ein gesunder Hund kann durchaus 20% seines Körpergewichtes tragen. Aber was sollen wir denn in den Rucksack packen? Naja, ihr seid ja länger unterwegs, so dass euer Hund mal etwas fressen und trinken muss. Faltbare Näpfe sollten bei einer Camping Tour mit Hund nicht fehlen. Faltbare Reisenäpfe gibt es in diversen Größen und passen in jede kleine Lücke einer Packtasche, fallen mit ihrem sehr geringem Gewicht nicht weiter auf. Gerade in sehr trockenen Gebieten ohne Flüsse und Bäche muss dem Hund regelmäßig sauberes Wasser gereicht werden. Der Faltnapf dient auch als Fressnapf. Je nach Hunderucksack sind die Packtaschen noch ziemlich leer und können die Outdoor Hundedecke, den Hundeschlafsack oder die Isomatte aufnehmen.

Was ist ein Campingurlaub ohne ausgedehnte und spannende Tages-Unternehmungen?

Lange Wanderungen sind eine sehr gute Möglichkeit das Urlaubsland kennen zulernen. Damit du auch in unwegsamen Gelände beide Hände frei hast, bieten sich spezielle Hüftgurte mit Befestigungsmöglichkeiten für die Hundeleine an. Diese Gurte werden beispielsweise auch beim Canicross oder Dogtrekking oder auch zu Joggen verwendet. Zur Schonung deines Vierbeiners solltet ihr ein Zughundegeschirr und eine Leine mit Ruckdämpfer verwenden. Solltest du in einem Gebiet mit vielen spitzen Steinen und/oder sehr heißem Untergrund unterwegs sein, könnte der Einsatz von Hundeschuhen Verletzungen der Hundepfoten verhindern. Beim Campingurlaub mit Hund ist man zwangsläufig auch im Dunklen unterwegs. Damit ihr beim Wandern besser gesehen werdet und auf dem Campingplatz bei eurer letzten Gassirunde niemanden zu Tode erschreckt, weil ihr wie aus dem Nichts aus der Dunkelheit erscheint, sollte eine gute LED Lampe zur Ausrüstung gehören. Gute LED Lampen sind wasserdicht, mit USB-aufladbar, leuchten sehr hell und lange andauernd.

Du und dein Vierbeiner seid nicht nur Camper sondern auch echte Wasserratten? In Deutschland und Frankreich gibt es viele tolle Campingplätze, direkt am See mit Strand gelegen. Italien gilt als sehr hundefreundlich und besitzt schöne Campingplätze am Meer, mit Zugang zum Strand. Ein Urlaub mit Hund am See kann so viel mehr bedeuten, als nur am Strand zu liegen. Es gibt unendlich viele Aktivitäten, die Hund und Mensch Spaß machen und zusammen schweißen. Schwimmen, Kanu fahren, SUP fahren und vieles mehr ist möglich. Bei diesen Sportarten entfernst du dich wahrscheinlich vom Ufer, so dass es nicht schadet, wenn dein Hund eine Hunde Schwimmweste trägt. Klar, die meisten Hunde können schwimmen, aber wenn es euch beide in den See wirft, bedeutet es nicht unbedingt, dass der Hund instinktiv in Richtung Strand schwimmt. 

Gut informiert und mit bester Ausrüstung ausgestattet, kann der Urlaub kommen. 

Folgen Sie uns auf Instagram
Kann keine Verbindung zu Instagram herstellen, oder Sie sind nicht berechtigt, Medien von Instagram abzurufen.
Kein Medium

Einstellungen

Teilen

Menü

Erstelle einen kostenlosen Account um "geliebte" Produkte zu speichern.

Registrieren

Erstelle einen kostenloses Konto, um Wunschlisten zu verwenden.

Registrieren